Stadt Kevelaer

Hof- und Fassadenprogramm

Zur weiteren Profilierung und Standortaufwertung der Innenstadt wurde ein Hof- und Fassadenprogramm aufgelegt. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Wallfahrtsstadt Kevelaer stellen Fördermittel bereit, um Eigentümer bei der Aufwertung ihrer Fassaden und Innenhöfe finanziell zu unterstützen.

Nach den Förderrichtlinien des Landes können insbesondere Maßnahmen der Fassadenverbesserung, Maßnahmen zur Entsiegelung, Begrünung und Gestaltung von Hof- und Gartenflächen sowie Maßnahmen an Außenwänden und Dächern gefördert werden.

Die Maßnahmen werden zu 50 % bezuschusst. Die zuwendungsfähigen Kosten betragen jedoch höchstens 100 € pro qm umgestalteter Fläche. Der Zuschuss beträgt demnach maximal 50 € pro qm.

Für das Hof- und Fassadenprogramm sind städtische Förderrichtlinien erarbeitet worden, die am 21. Dezember 2016 vom Rat bestätigt wurden. Auf der Basis dieser Vergaberichtlinien der Wallfahrtsstadt Kevelaer, die den Geltungsbereich, die Zielsetzungen und das detaillierte Verfahren regeln, können dann Zuschüsse als Anteilsfinanzierung bei der Stadt beantragt werden. Partner für die aus dem Fassaden- und Hofprogramm zu fördernden Maßnahmen sind private Eigentümer von Gebäuden im Bereich der Kevelaerer Gestaltungssatzung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadtkernerneuerung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Franz Heckens
Abteilung Stadtplanung
Telefon: (0 28 32) 122-402
Fax: (0 28 32) 122-77402
E-Mail: franz.heckens@kevelaer.de
Anschrift:
    Rathaus
    Peter-Plümpe-Platz 12
    47623 Kevelaer

Anlagen