Stadt Mülheim an der Ruhr

1. Projekttisch InnovationCity roll out Quartier Dümpten


Quartier Dümpten

 
Das Stadtquartier „Mülheim an der Ruhr – Dümpten“ wurde am 2. Mai 2016 auf Empfehlung einer interministeriellen Fachjury von der ehemaligen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als eines von 20 Quartieren im Ruhrgebiet für das Modellprojekt „InnovationCity roll out (ICro)“ bekanntgegeben. 
 
 
 
 
 
 
Was ist der „InnovationCity roll out“?
 
Das am Beispiel der Stadt Bottrop entwickelte und erfolgreich umgesetzte „InnovationCity-Konzept“ hat zum Ziel, einen klimagerechten Stadtumbau unter Berücksichtigung des Industriestandorts umzusetzen. Dabei sollen unter Beteiligung aller relevanten Akteure die CO2-Emissionen drastisch reduziert und die Lebensqualität gesteigert werden. Die Ergebnisse der Bottroper Halbzeitbilanz aus dem Jahr 2015 zeigen, dass das Konzept äußerst erfolgreich ist: Durch abgeschlossene und in der Umsetzung gesicherte Projekte wurden die CO2-Emissionen bislang um ca. 37 Prozent bis 2020 gesenkt.
 
Mit dem ICro werden nun die in der Modellstadt Bottrop gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse zum klimagerechten Stadtumbau in die Metropole Ruhr ausgerollt und hineingetragen. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert und durch die Innovation City Management GmbH (ICM) mit Sitz in Bottrop geleitet.
 
In einem etwa halbjährigen Arbeitsprozess sollen nun für das Quartier Dümpten auf Basis einer energetischen Bestandsaufnahme ein energetisches Sanierungs- und Energieversorgungskonzept zur Reduktion des CO2-Ausstoßes sowie ein Aktivierungskonzept (Kommunikation/Marketing) zur Aktivierung der Bewohner (vorrangig Gebäudeeigentümer) des Stadtteils für eine ganzheitliche Quartiersentwicklung erarbeitet werden. Das Quartierskonzept wird verschiedene Bausteine enthalten, die für eine erfolgreiche Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen notwendig sind und auf den bereits vorliegenden planerischen Grundlagen aufbauen.
 
In intensiver Zusammenarbeit zwischen ICM und der Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr soll eine Vielzahl fachlich relevanter Akteure auf Gesamtstadtebene und insbesondere auch auf Quartiersebene motiviert werden, ihre Planungen und Erfahrungen in den Erarbeitungsprozess einzubringen.
 
Ihr Beitrag für Dümpten
 
Maßgeblich für den Erfolg des Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes ist die persönliche Einbindung der Kernakteure im Rahmen der Konzepterstellung, zu denen auch Sie zählen. Über einen Projekttisch möchten wir diese Akteure zusammenbringen. Der Projekttisch wird in regelmäßigen Abständen stattfinden, um über den Fortschritt des Projektes zu informieren und aufkommende Fragen zu erörtern. So können Interessen gebündelt, Maßnahmen im Projektgebiet besser koordiniert und das Vorhaben selbst auf ein breites Fundament gestellt werden. Daher laden wir Sie ein, als Mitglied des Projekttisches Ihre Sichtweise und Ihr Expertenwissen einzubringen.
 
 
 
Termin zum 1. Projekttisch
 
Der erste Projekttisch findet am 17. Januar 2018 von 16:00 Uhr in Mülheim an der Ruhr statt. Hierbei werden die einzelnen Partner vorgestellt, Sie erhalten einen Überblick über das gesamte Projekt, das Quartier sowie die Herangehensweise im Rahmen der Konzepterstellung.
 
 
 
Datum:             17.01.2018
 
Uhrzeit:            16:00 Uhr
 
Ort:                   Aula der Schule am Hexbachtal, Borbecker Straße 86 - 92

Zeitraum: 17.01.2018, 16:00 Uhr