Kreis Minden-Lübbecke

Gebäudesicherheit

Smarthome und GebäudesicherheitSmarthome und Gebäudesicherheit Das Bedürfnis nach Sicherheit steigt und dem Schutz von Gesundheit, Leben und Eigentum wird ein immer höherer Wert beigemessen. Dabei geht es sowohl um Vorbeugung gegen Kriminalität (Einbruch, Vandalismus) als auch um den Schutz von Sachwerten, die vor Schäden durch interne technische Defekte (Kurzschluss, Rohrbruch) oder durch externe Einwirkungen (Gewitter, Sturm, Regen) gesichert werden sollen.

Heute kann eine Vielzahl von Sicherheitselementen in ein Smarthome-System integriert werden. Luftfeuchtigkeitsmesser behalten beispielsweise das Raumklima im Blick und entdecken so frühzeitig die Gefahr einer möglichen Schimmelbildung. Sturmwarner sorgen dafür, dass die Markise automatisch aufgerollt wird. Überwachungskameras liefern ereignisgesteuert, gestochen scharfe Bilder an Ihr Smartphone, um vor potentiellen Einbrechern zu warnen. Während Ihre Alarmanlage bereits selbstständig die Polizei informiert, können Sie von Ihrem Smartphone aus zur Abschreckung zusätzlich das Licht im Haus oder die Musikanlage anschalten. Bei einem Feuerausbruch, z. B. durch einen elektrischen Kurzschluss, ruft ein Brandmeldesystem schnellstmöglich die Feuerwehr und spart so wichtige Zeit bei der Brandbekämpfung.

 

Weitere Themen in der Rubrik Wissenswertes:


Informationen zu Fördermitteln finden Sie hier.