Kreis Gütersloh

18.04.2018: Stromspar-Checker halten Wertgutscheine bereit

Kreis Gütersloh: In so manchem Haushalt schlummert noch ein altes stromfressendes Kühlgerät. Ein Austausch wäre für den Geldbeutel und das Klima lohnenswert. Doch nicht


Detailansicht
Jetzt Zuschuss für Kühlgeräte-Tausch nutzen: Die Stromspar-checker Helmut Grundmann, Alexander Drosdow und Kai Wagner freuen sich auf zahlreiche Interessenten.

jeder ist finanziell in der Lage, ein neues Gerät zu bezahlen. Damit auch Haushalte mit geringem Einkommen ein neues Gerät anschaffen können, fördern Bund und Land den Kühlgeräte-Tausch in Höhe von bis zu 350 Euro. Die drei Stromspar-Checker des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer für den Kreis Gütersloh e. V. halten ab sofort Wertgutscheine bereit und beraten interessierte Haushalte kostenlos rund ums Strom sparen, dem Kauf energieeffizienter Geräte und zum Förderprogramm. Außerdem bringen sie kostenlos z. B. LED-Leuchtmittel oder abschaltbare Steckerleisten mit.

Die Stromsparhelfer Helmut Grundmann, Alexander Drosdow und Kai Wagner freuen sich, dass das Förderprogramm für den Kühlgerätetausch neu aufgelegt wurde. „Der Kühlgerätezuschuss kommt gut an“, erklärt Helmut Grundmann, der seit 34 Monaten für einkommensschwache Haushalte im Kreis Gütersloh tätig ist. „In der ersten Förderphase wurden die Gutscheine bereits gut nachgefragt“. Bislang haben mehr als 2.000 Haushalte in Nordrhein-Westfalen ihr altes Kühlgerät eingetauscht.

So sieht die Unterstützung für die neue Förderphase konkret aus: Haushalte bekommen je nach Haushaltsgröße bis zu 200 Euro für ein neues energieeffizientes Kühlgerät (A+++) vom Land Nordrhein-Westfalen. Zusätzlich gibt es aus dem Projekt Stromspar-Check Kommunal des Bundes ein Gutschein im Wert von 150 Euro. Voraussetzung für die Inanspruchnahme eines Gutscheines ist die Teilnahme an einer kostenlosen Stromsparberatung (Stromspar-Check), ein Mindestalter von zehn Jahren für das ausgetauschte Gerät und eine jährliche Energieeinsparung durch das neue A+++-Gerät von mindestens 200 Kilowattstunden Strom jährlich. Die Eigenbeteiligung beträgt dabei mindestens 50 Euro.

„Haushalte, die am Stromspar-Check und am Kühlgeräte-Tausch teilnehmen, sparen erfahrungsgemäß pro Jahr rund 250 Euro an Energiekosten“, ergänzt Kai Wagner. „Es gibt also gute Gründe, das kostenlose Beratungsangebot und das Förderprogramm in Anspruch zu nehmen.“

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.stromspar-check.de. Auskünfte erteilen die Stromspar-Checker unter 05242-902050 oder per Mail an stromspar-check@skfm-kreisgt.de.