Kreis Gütersloh

19.03.2018: Kreis fördert 90-minütige Energieberatung zu Hause

Kreis Gütersloh: Gekauft, geerbt oder lange nichts gemacht? Viele Hausbesitzer stehen vor der Entscheidung, ihr Haus energetisch auf Vordermann zu bringen. Andere haben eine größere Unabhängigkeit vom Energieversorger im Blick. Für beide Zielvorstellungen bietet der Kreis Gütersloh nun dauerhaft eine kostengünstige, ausführliche Energieberatung vor Ort an. Interessenten können sich ab sofort beim Kreis Gütersloh anmelden.

Das neue Beratungsprogramm heißt „ALTBAUNEU-Energieberatung/90plus“. Durch einen


Detailansicht
13 ALTBAUNEU-Energieberater/innen freuen sich mit Projektleiterin Ursula Thering vom Kreis Gütersloh über zahlreiche Anmeldungen.

beachtlichen Zuschuss des Kreises kostet die Beratung nur 30 Euro. Zielgruppe sind Hausbesitzer mit bis zu vier Wohnungen, die in nächster Zeit ihr Haus sanieren, ihre Heizung erneuern und optimieren oder eine Solaranlage errichten wollen. Je nach Anliegen führen die vom Kreis beauftragten Experten eine Sanierungs-, eine Heizungs- oder eine Solarberatung/90plus durch.
„Die 90 weist auf ein 90-minütiges Beratungsgespräch hin. Das „plus“ steht für die Überreichung eines Kurzberichtes nach dem Termin“, erklärt Ursula Thering, Projektleiterin beim Kreis. Die Energieberatung findet vor Ort statt.

Ein vom Kreis beauftragter Energieexperte schaut sich sowohl die Strom- und Heizkostenabrechnung als auch die wesentlichen Bauteile und Anlagen des Hauses an. Auf Grundlage der Schwachstellenanalyse erläutert er sinnvolle Maßnahmen und zeigt einen Fahrplan für die weitere Vorgehensweise auf. Bei der 90-minütigen Heizungs- oder Solarberatung stehen die Eignung des Hauses für unterschiedliche Heiz- bzw. Solartechniken sowie konkrete Anlagenkonzepte im Vordergrund. Bei Interesse an einer Photovoltaik- oder Solarthermieanlage kommt ergänzend das aktuelle Solardachkataster des Kreises und der Kommunen zum Einsatz. Die Ergebnisse der Beratung werden bei allen drei Schwerpunkten in einer Checkliste schriftlich festgehalten.

Ein Faltblatt mit weiteren Details zum neuen ALTBAUNEU-Beratungsangebot ist unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh abrufbar. Anmeldungen nimmt Ursula Thering von der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises unter Tel. 05241 – 85 2762 oder per E-Mail an Ursula.Thering@gt-net.de entgegen.

Anlagen