Kreis Gütersloh

24.10.2017: Heizungsanlagen auf Winterzeit umstellen

Gütersloh. An diesem Sonntag werden die Uhren von drei auf zwei Uhr zurückgestellt - die Menschen im Kreis Gütersloh werden das wissen - und auch viele technische Geräte vollziehen die Umstellung längst automatisch. „Die Zeitschaltuhr der Heizungsanlage sollte jedoch auf jeden Fall zusätzlich überprüft werden“, rät Ursula Thering, Klimaschutzbeauftragte beim Kreis Gütersloh. Denn ist diese noch auf Sommerzeit programmiert, springt die Heizung morgens eine Stunde früher an als nötig.

„Zu Beginn einer neuen Heizperiode ist es generell wichtig, einen kurzen Check-Up des


Heizung richtig entlüften: Matthias Starke, Energieberater des Kreises, gibt Tipps und Anregungen.
(Bild: Kreis Gütersloh)

Heizsystems vorzunehmen“, empfiehlt Matthias Starke, Energieexperte des Kreises, der einmal monatlich für Privathaushalte eine kostenlose Energieberatung anbietet. „Neben der Zeitschaltuhr sollten Hausbesitzer auch die Heizungspumpe überprüfen, den Wasserdruck im Heizkreislauf kontrollieren und gegebenenfalls die Heizkörper entlüften.“ All diese Maßnahmen helfen letztlich Energie und damit Kosten zu sparen.

„Der Schornsteinfeger prüft regelmäßig Abgase und nimmt eine Immissionsschutzmessung vor“, ergänzt Thering. „Trotzdem sollten Hausbesitzer die Heizungsanlage einmal im Jahr von einem Fachbetrieb warten und reinigen lassen“. Auch diese Leistung kann sich positiv auf den Verbrauch und die Lebensdauer der Anlage auswirken.
Eine kostenfreie Anleitung zur Heizungsentlüftung inklusive Entlüfterschlüssel können Interessenten bei der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh unter Telefon 05241 – 85 2762 oder per E-Mail an Ursula.Thering@gt-net.de anfordern.

Wer darüber hinaus an eine weitergehende Optimierung oder Erneuerung der Heizungsanlage denkt, kann die kostenlose, neutrale ALTBAUNEU-Energieberatung des Kreises im Gütersloher Kreishaus – bei Bedarf auch zu Hause – in Anspruch nehmen. Ebenso bietet Starke die ALTBAUNEU-Beratung in Herzebrock-Clarholz, Halle/Westfalen und Steinhagen an.

Anmeldungen nimmt der beauftragte Energieberater Matthias Starke unter Telefon 05247 – 9859819 oder per E-Mail an post@starke-energie.de entgegen.

Weitere Infos rund um die Themen Heizung und ALTBAUNEU-Energieberatung sind unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh erhältlich.